Ich habe die Zugangsdaten verloren, was nun?

Falls die Zugangsdaten zum Synchronisierungskonto abhanden gekommen sind, gibt es unterschiedliche Dinge zu berücksichtigen:

Zunächst einmal werden – wenn man die Kalenderchen Synchronisierung nutzt – die Termine ja an mehreren Orten gespeichert, nämlich ggf. im Windows-Kalenderchen, ggf. in der Android-App und auf dem Kalenderchen-Server. Auf dem Kalenderchen-Server sind sie aber immer mit dem Datenverschlüsselungspasswort (DVP) verschlüsselt gespeichert. Daher braucht man zur Rettung der Termine entweder das exakte DVP oder ein noch funktionierendes Kalenderchen, denn lokal im Kalenderchen sind die Termine unverschlüsselt gespeichert (sonst müsste man bei jedem Start das DVP eingeben).

Wenn nun aber das einzige beteiligte Kalenderchen (PC oder Android-Gerät) kaputt gegangen ist (PC defekt und kein Backup vorhanden bzw. Smartphone verloren) und man nicht zufällig das DVP noch auswendig weiß ist leider nichts mehr zu machen. Die Termine auf dem Server können dann nicht mehr entschlüsselt werden und sind wertlos.

Wenn es dagegen das Windows-Kalenderchen noch gibt (oder Backups davon), ist alles halb so schlimm:
Theoretisch gäbe es nun die Möglichkeit, die im Kalenderchen gespeicherten Passwörter auszulesen, aber dafür müsste die Datei mit den Einstellungen (und somit auch dem DVP) an den Hersteller (Daniel Manger Software) geschickt werden, was aber dem Datenschutzgedanken von Kalenderchen widerspricht und deshalb nicht angeboten wird. Außerdem ist im Kalenderchen ja in der Regel nur der normale Zugang eingetragen und nicht der für die Verwaltung des Synchronisationskontos (und meist auch nicht der für den lesenden Zugriff).

Daher ist es in diesem Fall angebracht, ein neues Synchronisationskonto anzulegen und aus dem Windows Kalenderchen die existierenden Termine ins neue Konto „umzuziehen“. Das geht so:

  1. Zuallererst eine Sicherung des Windows Kalenderchens machen: Kalenderchen starten, Strg.+F7 drücken und im sich öffnenden Dialog das Ziel für die Sicherung angeben. Z.B. auf einen USB Stick, oder notfalls auf den Desktop.
  2. Danach im Kalenderchen unter Einstellungen | Synchronisation den Zugriffsschlüssel des bisherigen Synchronisationskontos notieren, denn den brauchen wir später um ggf. noch vorhandenes Restguthaben auf das neue Synchronisationskonto umbuchen zu lassen.
  3. Nun hier das neue Synchronisationskonto anlegen und die neuen Zugangsdaten aufschreiben: http://www.kalenderchen.de/KalOnline
  4. Danach das Windows Kalenderchen starten und unter Einstellungen | Synchronisation die Funktion Automatische Internet-Synchronisation für gleichzeitige Benutzung aktivieren ausschalten (Häkchen rausnehmen falls nicht schon geschehen), damit die nicht dazwischenfunkt während wir die Termine umziehen.
  5. im Kalenderchen unter Einstellungen | Debug den ganz langen Knopf unten drücken (Synchronisations-Informationen für alle Termine und Aufgaben zurücksetzen). Dadurch werden die Termine jetzt im Kalenderchen so behandelt als ob sie noch nie synchronisiert worden wären.
  6. unter Einstellungen | Synchronisation nun die neuen, in Schritt 3 angelegten Informationen des neuen Kontos eintragen (incl. dem neuen, frisch ausgedachten DVP). Bei den Passwörten jeweils auf den nebenstehenden Knopf ändern klicken nach dem Eintippen, damit sie aktualisiert werden und sich wieder in Sternchen umwandeln.
  7. Das Einstellungsfenster schließen und das erste mal zum neuen Konto synchronisieren (F9 drücken). Nun werden die Termine ins neue Synchronisationskonto überspielt.

Jetzt sollte das Windows-Kalenderchen mit den übernommenen Terminen im neuen Synchronisationskonto funktionieren. Das Guthaben auf dem alten Synchronisationskonto kann natürlich auf das neue übertragen werden – dazu am besten auf der Kalenderchen Homepage das Kontaktformular benutzen und die Zugriffsschlüssel des alten (siehe Punkt 2) und des neuen Synchronisationskontos angeben.

Falls noch weitere Kalenderchens beteiligt waren, muss nun in jedem davon der neue Zugang eingetragen werden. Zuvor müssen aber jeweils die Termine gelöscht werden, sonst kommen die gleichen Termine aus dem neuen Synchronisationskonto noch einmal dazu und alles erscheint doppelt. Im Windows Kalenderchen löscht man die lokalen Termine am besten, in dem man Kalenderchen startet, und in den Einstellungen unter Wartung die Funktion Alle Daten des Kalenders [löschen] nutzt. In der Android-App gibts dafür in den Einstellungen den Knopf Lokale Termine löschen.

← Älter Neuer →